Störungsmeldungen

Krefeld

0800 24 25 400
(kostenfrei)

Straelen/Wachtendonk

0800 24 25 410
(kostenfrei)
In Notfällen rufen Sie bitte
- die Polizei (110) oder
- die Feuerwehr (112) an.

Allgemeines Kontaktformular




Ihre Nachricht*:

NETZGESELLSCHAFT NIEDERRHEIN MBH

St. Töniser Str. 126
47804 Krefeld

Tel.: 02151-983000 
Fax: 02151-983001

Kontakt

Wachtendonk - Ein Netzgebiet mit vielen dezentralen Stromerzeugern

Als Forschungsgebiet wurde die Gemeinde Wachtendonk am linken Niederrhein ausgesucht.
Die 8000-Einwohner-Gemeinde im Landkreis Kleve ist ländlich geprägt und hat eine hohe Zahl an dezentralen Einspeichern aus Photovoltaik- und Windkraftanlagen. Die NGN betreibt hier seit 2010 das Stromnetz.


An neuralgischen Knotenpunkten des Stromnetzes sollen künftig Messdaten erfasst werden – beispielsweise in Kabelverteilerschränken oder in Ortsnetzstationen. Der Einbau der hierzu erforderlichen Technik ist ab Herbst 2015 vorgesehen.


Die Daten werden gebündelt, an ein Rechenzentrum übermittelt und dort mit weiteren Bestandsdaten ergänzt.


Anhand der Ergebnisse lässt sich dann nahezu in Echtzeit feststellen, ob die Elektrizitätsleitungen in einem bestimmten Bereich ausreichend dimensioniert sind, ob ein Ausbau des Netzes erforderlich ist oder ob noch genügend „Luft“ für weitere Haushalte/Abnehmer vorhanden ist.