Störungsmeldungen

Krefeld

0800 24 25 400
(kostenfrei)

Straelen/Wachtendonk

0800 24 25 410
(kostenfrei)
In Notfällen rufen Sie bitte
- die Polizei (110) oder
- die Feuerwehr (112) an.

Allgemeines Kontaktformular




Ihre Nachricht*:

NETZGESELLSCHAFT NIEDERRHEIN MBH

St. Töniser Str. 126
47804 Krefeld

Tel.: 02151-983000 
Fax: 02151-983001

 

Kontakt

Individuelle Netzentgelte

 ... nach § 19 Absatz 2 StromNEV

Letztverbraucher können ein individuelles Netzentgelt für die atypische Netznutzung erhalten, wenn ihr Höchstlastbeitrag vorhersehbar erheblich von der zeitgleichen Höchstlast aller Entnahmen aus seiner Netz- oder Umspannebene im festgelegten Hochlastzeitfenster eines Jahres abweicht. Die NGN NETZGESELLSCHAFT NIEDERRHEIN MBH ermittelt jedes Jahr die Hochlastzeitfenster jeder Netz- und Umspannebene für das Folgejahr und veröffentlicht sie.

Hochlastzeitfenster 2019

Hochlastzeitfenster 2018

... nach § 19 Absatz 3 StromNEV

Die Entgelte für singulär genutzte Betriebsmittel gemäß § 19 Abs. 3 StromNEV werden je Lieferstelle ermittelt. Bedingung hierfür ist, dass bei sämtlichen Betriebsmitteln in einer Netz- oder Umspannebene eine ausschließliche Nutzung durch den Netznutzer vorliegt. Das Entgelt orientiert sich an den individuell zurechenbaren Kosten, die sich gemäß § 4 StromNEV an folgenden Parametern wie z. B. der Anzahl der genutzten Betriebsmittel, der installierten Leistung und der Länge der Leitung orientieren.

Der untenstehenden Tabelle kann das von der NGN NETZGESELLSChAFT NIEDERRHEIN MBH je Letztverbraucher gemäß § 19 Abs. 3 StromNEV festgelegte Entgelt für singulär genutzte Betriebsmittel entnommen werden.

Darüber hinaus stellt die NGN NETZGESELLSCHAFT NIEDERRHEIN MBH auf Anfrage die jeweils geltenden abrechnungsrelevanten Informationen im Rahmen einer Geschäftsdatenabfrage gemäß GPKE zur Verfügung.

singBM 2018

singBM 2017

Hinweis: Je Letztverbraucher kann das nachfolgende Entgelt mehrere singulär genutzte Betriebsmittel umfassen.