Gut geplant ins Netz

Das sind die Regeln für Ihren Anschluss.

In den Technischen Anschlussbedingungen (TAB) sind die Anforderungen für eine sichere und zuverlässige Versorgung festgelegt. Lesen Sie hier, welche Vorgaben für die jeweiligen Netzanschlüsse gelten.

Strom

 

Basis für den Netzanschluss und die Durchleitung durch das Verteilernetz sind das Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) sowie die entsprechenden Verordnungen undRegelwerke – etwa die VDE-Anwendungsregeln (TAR 4100, 4105 und 4110).

Lesen Sie hier mehr zu unseren technischen Anschlussbedingungen (TAB):

Hinsichtlich des Anschlusses von Kundenanlagen an das Mittelspannungsnetz (TAR 4110 Mittelspannung) gelten zusätzliche ergänzende Anschlussbestimmungen der NGN

Ebenso ist die NGN Ergänzung Fernwirktechnik für Erzeugungsanlagen zu beachten

 

Wesentliche gesetzliche Grundlagen finden Sie in der Niederspannungsanschlussverordnung (NAV)   

Hinsichtlich der max. Anschlusswerte können Sie sich an folgenden Werten orientieren:

Spannungs-, Umspannebene: Maximale Kapazität für Entnahme bzw. Einspeisung im Einzelfall (kVA)

  • Hochspannung: Individuelle Festlegung
  • Umspannung Hoch-/Mittelspannung: 15.000
  • Mittelspannung 25 kV: 5.500
  • Umspannung Mittel-,/Niederspannung: 200
  • Niederspannung: 85 

 

Gas

 

Basis für den Netzanschluss und die Durchleitung durch das Verteilernetz sind das Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) sowie die entsprechenden Verordnungen und Regelwerke – etwa die DVGW Arbeitsblätter.

Daneben gelten folgende technischen Anschlussbedingungen (TAB) mit:

Wesentliche gesetzliche Grundlagen finden Sie in der Niederdruckanschlussverordnung (NDAV)   

Wasser

 

Gesetzliche Grundlage für die Herstellung des Wasserhausanschlusses sind die Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Versorgung mit Wasser (AVBWasserV) sowie einschlägige technische Normen.

  • DIN 1988 bzw. DIN EN 1717

 

Fernwärme

 

Basis für den Netzanschluss und die Durchleitung durch das Verteilernetz sind die entsprechenden Verordnungen – etwa die AVB Fernwärme V.